Spendenaktion für die neue Chororgel in St. Lamberti

Die neu erbaute, klangfarbenreiche Orgel soll nach der Renovierung der St. Lamberti-Kirche in Coesfeld Chöre, Gemeinde und Freunde der Orgelmusik begeistern! Das Instrument wird den unterschiedlichsten Musikgruppen zur Verfügung stehen! Wenn zu Pfingsten die Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Coesfeld nach ihrer Renovierung in neuem Glanz erstrahlen wird, soll, als letztes „i-Tüpfelchen“ eine neue klangschöne "Chororgel" , zur Begleitung der zahlreichen Musikgruppen und für Gottesdienste in besonderem Rahmen eingebaut werden!

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/chororgel-stlamberti-coesfeld

Finanzierungszeitraum:
23.12.2021 - 22.03.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022 
 
Worum geht es in diesem Projekt?
Wir planen den Bau einer neuen, dem Raum angepassten sogenannten Chor-Orgel, mit 16 -18 Registern (Klangfarben), auf zwei Manualen (Tastaturreihen) und Pedal, für die abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige, musikalische Gestaltung unterschiedlichster Veranstaltungen. Chor- Konzerte / kirchenmusikalische Andachten und Orgelkonzerte, sowie Kammermusiken mit verschiedenen Soloinstrumenten sollen ebenso ansprechend begleitet werden, wie auch die vielfältigen Gottesdienstformen einer modernen, pastoralen Arbeit in der Gemeinde. Die Orgel soll als sogenanntes Schwalbennest an der linken Seitenwand der vorderen Apsis auf ca. 3 m Höhe frei über dem Boden schweben. Dadurch wird liturgischer Raum zurückgewonnen und die Sichtlinie auf den barocken Seitenaltar bleibt erhalten. Ein fahrbarer Spieltisch in Leichtbauweise ermöglicht flexible Einsatzorte im Kirchenraum. Das Projekt ist eine rein durch Spenden zu finanzierende Maßnahme mit einem Kostenvolumen von rund 200.000 Euro. Eine Förderung seitens der Diozöse ist für die Gemeinden im Bistum Münster nicht vorgesehen. Somit sind die Chöre und die Kirchenmusik an St. Lamberti auf die Unterstützung durch Musikfreunde und kulturbegeisterte Gemeindemitglieder mit Freude an einer facettenreichen, musikalischen Gestaltung unserer Programme angewiesen. Circa 30 % der benötigten Summe stehen noch aus, um die Vorbereitungen zum Bau des neuen Instrumentes auch in Abstimmung mit den Renovierungsmaßnahmen in der Kirche zeitnah zu koordinieren.
 
Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
Die Kirchenmusik in St. Lamberti bekommt die Möglichkeit alle Musiksparten von der Kammermusik mit Soloinstrumenten, über Werke für Chor und Orgel, bis hin zum "Neuen geistlichen Liedgut" (z.B. mit Kinder & und Jugendchören), adäquat und nahe an den Gruppen und am Publikum zu begleiten! So entsteht eine vielfältigere musikalische Gestaltung von Gottesdiensten und Andachten (insbesondere für Kindergärten und Schulen), aber auch von Konzerten (mit viele Gästen und Freunden der Kirchenmusik). Kleinere Gemeindefeiern für Familien (z. B. Taufen, Seelenämter im engeren Kreis), sowie auch Taize´-Gebete und Meditationsangebote für Jugendliche, können so musikalisch intimer begleitet werden als von der großen Kirchenorgel hinten auf der Empore.
 
Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?
Das Geld wird ausschließlich für die Erstellung und den Einbau der neuen Chororgel und den dazu gehörigen fahrbaren Spieltisch, in die St. Lamberti Kirche verwandt. Bei einer Überfinanzierung flösse das Geld in einen weiteren Ausbau der digitalen Registersteuerung (Erweiterung des Klangspektrums).
 
Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen? 
Die musikalische Arbeit in unseren Kirchen ist ein überaus wichtiger Schlüssel zum emotionalen Miterleben von Gemeinschaft. Nach einer langen Zeit des Abstandhaltens und sich Zurückziehens, brauchen die Menschen unserer Gesellschaft für Geist und Seele in Zukunft, mehr denn je, in Gemeinschaft erlebbare, kulturelle Angebote, die einen Gedanken - und Gefühlsaustausch ermöglichen. Musik schenkt Zeit zu innerer Besinnung und Selbstfindung und schafft Raum für Achtsamkeit und Ausgeglichenheit. Mit dem Bau der neuen Chororgel unterstützen Sie eine abwechslungsreiche, musikalische Gestaltung von Gottesdiensten...., und z.B. geistlichen Abendmusiken und Konzerten und tragen unter anderem auch aktiv zur musikalischen Jugendarbeit mit Kinder - und Jugendchören bei. So können wir in den nachwachsenden Generationen einen lebendigen Zugang zur Glaubenskultur erhalten und ausbauen. Miteinander und füreinander beim gemeinsamen Musizieren in Verantwortung zu stehen lehrt, durch die emotionale Verknüpfung mittels der Musik, gemeinsames Wirken im Dienst einer guten Sache, die über die einzelnen Gruppen hinaus Strahlkraft entwickeln kann.
 
Wer steht hinter dem Projekt?
- Lambertichor u. Jakobichor Coesfeld, Kirchenchor Maria- Frieden,
- Sandwichchor Coesfeld, Kinder & Jugendchor Lamberteenies,
- Kirchenchor St. Johannes-Bapt./ Lette, Jugendchor St. Johannes
- Choralschola St. Lamberti, Choralschola St. Johannes,
- Maximilian Kramer, Kantor und leitender Kirchenmusiker an Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Coesfeld und an St. Johannes-Baptist in Lette
- Kathrin Borda, Kirchenmusikerin und Jugendkantorin an St. Lamberti
- Musiker und Gemeinde-Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft St. Lamberti in Coesfeld und St. Johannes-Baptist in Lette