Publikandum der Gemeinde St. Lamberti

Liebe Schwestern und Brüder!

Pfingsten verbinde ich mit Leichtigkeit, Freude, einer phantastischen Natur in sattem Grün und blühenden Pfingstrosen. Ich erinnere viele schöne Pfingstfeste mit beeindruckenden Gottesdiensten im Dom und in den verschiedenen Kirchen, wo ich Pfarrer gewesen bin. Aber ich erinnere auch schöne Familientreffen mit Spargel und Erdbeerkuchen. Irgendwie wird es anders werden dieses Jahr. Auch wenn es Lockerungen gibt, unbeschwert und leicht werden wir wohl nicht Pfingsten feiern. Aber die Botschaft von Pfingsten ist gerade in diesem Jahr wichtig. Kraft, Begeisterung, Freude, Starkmut sind wichtige Eigenschaften in diesen Coronatagen. Genau dieses wünsche ich Ihnen, liebe Schwestern und Brüder in St. Lamberti. Die Kraft des Hl. Geistes und die Zuversicht, dass der gute Geist wirkt in dieser Welt.
Im Namen des ganzen Seelsorgeteams: Frohe Pfingsten!
Johannes Arntz, Pfarrdechant

Pfingsten ohne Prozession, aber mit viel Geist

Auch Pfingsten wird in diesem Jahr irgendwie anders sein. Es gibt keine Kirmes, keine Kreuztracht um die Welle. Klar, Gottesdienste finden wieder statt und trotzdem: Die Prozession, die in Coesfeld gerade an Pfingsten Tradition hat, muss ausfallen. „Wir wollen aber auch 2020 ein Angebot schaffen, das Pfingsten lebendig macht!“, so Christian Fechtenkötter, Seelsorger in  St. Lamberti. Das Team hat für die ausfallende Tracht ein Alternativangebot entwickelt, das an unterschiedlichen Stationen Pfingsten und den Heiligen Geist in den Blick nimmt. Was Pfingsten bedeuten kann, können alle, die Lust haben, in St. Lamberti, in St. Jakobi, in der großen Kapelle, in der Schmiede (Büro der Pastoralreferent*innen) und an der evangelischen Kirche am Markt vor Ort entdecken,. „Wir freuen uns, dass wir in dieser besonderen Situation gemeinsam mit der evangelischen Gemeinde das Pfingstwochenende gestalten und viele unterschiedliche Perspektiven möglich machen können!“, meint Christiane Mussinghoff, Pastoralreferentin in St. Lamberti. Unterschiede und der eigene Blickwinkel machen den Rundgang spannend und lassen doch erkennen: Wir sind eine Gemeinschaft und sitzen gerade jetzt in einem Boot! 
Die evangelische Kirche ist Samstag von 10-13 Uhr und Sonntag und Montag von 10-15 geöffnet und präsentiert eine Videocollage über den Geist Gottes und über das, was er bewegt. An den anderen Orten kann man an den drei Tagen zu den normalen Öffnungszeiten der Kirchen (außerhalb der Gottesdienstzeiten) vom Heiligen Geist hören, beten, sehen und erfahren, was Pfingsten ausmacht. An allen Orten stehen rote Würfel, die kurz erklären, was es zu entdecken gibt. Das Angebot ist natürlich auch für Familien empfehlenswert; gerade an der großen Kapelle darf gemalt, gerätselt und fotografiert werden… Pfingsten in Coesfeld, anders aber mit viel Geist.

Foto: Christiane Mussinghoff und Christian Fechtenkötter streichen die Würfel rot an. Sie sollen mit kurzen Erklärungen helfen, sich zu orientieren.

Pfingsten 2020

In diesem Jahr findet die Vesper zum Hohen Pfingstfest am Samstag, 30.04. um 15.00 Uhr in der St. Lamberti Kirche statt. Am Pfingstmontag entfällt die Prozession. Die Gottesdienste feiern wir Pfingstmontag um 8.00 Uhr in der St. Lamberti Kirche und um 11.00 Uhr in der St. Jakobi Kirche. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag wird um 18.00 Uhr der Kreuzsegen in der St. Lamberti Kirche erteilt.

Ein herzliches "Dankeschön" an die vielen Ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, die den Pfarrbrief an alle Haushalte verteilt haben.
Hier der Pfarrbrief zum Download:
  

    Pfarrbrief Pfingsten 2020

Videoübertragungen - live aus St.Lamberti

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Liveübertragungen aus der St. Lamberti Kirche zu empfangen. Jeden Sonntag wird der Gottesdienst um 8.00 Uhr sowie von Montag bis Samstag jeweils das Kreuzgebet um 12.00 Uhr übertragen. Im Kreuzgebet möchten gerne Ihre Anliegen im Gebet vor das Kreuz tragen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder melden Sie sich bei jemandem aus dem Seelsorgeteam oder vormittags im Pfarrbüro St. Lamberti und teilen Sie uns Ihre Anliegen mit. Die gesendeten Beiträge stehen Ihnen anschließend bis zur nächsten Liveübertragung hier zur Verfügung.
Wir möchten Sie bitten weitere Wünsche zu äußern, wie wir unseren Service noch verbessern können. 

Kreuzgebet aus der St. Lamberti Kirche

 

Gottesdienst vom 21.5.2020 aus der Lamberti Kirche

 

Musik, Predigt und Gebet

Predigtimpuls und Gebet:
Lars Schlarmann

Musik und weitere Mitwirkende
Kathrin Borda, Klavier
Christian Fechtenkötter,
Ruth Fehlker,
Wiebke Großfeld,
Freya Lehner,
Gesa Wulfhorst, Flöte
Eine Aufnahme des Jakobichores von 2008

Lieder:
GL 414 "Herr, unser Herr";
„Jauchzet dem Herrn, alle Welt“ (Felix Mendelssohn Bartholdy)

Evangelium:
Joh 17, 1-11A

 

Neuigkeiten aus der Gemeinde Holy Cross, der Partnergemeinde von St. Lamberti

In den Zeiten von Covid 19 gibt es in vielen Ländern große Beschränkungen. Das gilt natürlich auch für Ghana. Noch sind nur etwa 7000 Menschen mit dem Virus infiziert, nur wenige sind gestorben. Damit das auch so bleibt, gelten ähnliche Beschränkungen wie in Deutschland. Allerdings ist man noch weit von einer Lockerung entfernt. Noch sind alle Schulen, Kindergärten und Universitäten geschlossen. Gottesdienste werden keine gefeiert. Abstandsregeln und das Tragen eines Mund- Nasenschutzes sind Pflicht, auch wenn beides in dem Land schwerer umzusetzen ist als in Deutschland. Außerdem versucht Ghana die Grenzen geschlossen zu halten. Flüge aus dem Ausland dürfen nicht mehr landen. Das betrifft jetzt auch die Partnerschaft zwischen den Gemeinden Holy Cross im Norden Ghanas und der Gemeinde St. Lamberti. Zu Pfingsten sollten Leute aus Holy Cross Coesfeld für 2 Wochen besuchen. Dieser Besuch kann jetzt frühestens im nächsten Jahr stattfinden. Schade, aber für alle Beteiligten ist klar, dass solche Austauschbesuche in den Zeiten einer Pandemie vollkommen unmöglich sind und auch unverantwortlich wären.
Doch es gibt auch Positives zu berichten: Seit mehr als einem Jahr sammelt die Gemeinde St. Lamberti Geld für den Bau von drei Klassenräumen an einer Junior High School im Dorf Gurugu. Die 3jährige Junior High School schließt sich an die 6 Jahre dauernde Grundschule an. Noch immer ist es für viele Schüler unmöglich, zu diesem Schultyp zu wechseln. Es gibt einfach nicht genug Schulräume. Vor wenigen Tagen konnte der Erweiterungsbau mit der Hilfe aus Coesfeld begonnen werden. Die Leute im Dorf haben bereits den Großteil der Steine hergestellt und heben nach den Plänen eines Bauunternehmers Schächte für das Fundament aus. Sobald das getan ist, kann mit dem Aufbau begonnen werden. Die Gemeinde Holy Cross hofft, auf jeden Fall den Rohbau mit den vorhandenen Mitteln herstellen zu können. Unterstützt wird das Projekt durch die Erlöse aus dem Verkauf von Osterkerzen, die Frau Anne Schürmann jedes Jahr liebevoll dekoriert. In diesem Jahr gibt es – Corona bedingt – auch nach Ostern noch Kerzen zu kaufen. Diese können im Pfarrbüro und bei Strick und Mode Buddenkotte erworben werden.