Publikandum der Gemeinde St. Lamberti

Walbert Nienhaus bei Radio Kiepenkerl: Gipfelmomente

Pastoralreferent Walbert Nienhaus sprach am Sonntag, den 10. September den Gedanken zum Tag bei Radio Kiepenkerl. Den Beitrag mit dem Titel „Gipfelmomente“ können Sie hier nachhören und hier nachlesen.

Missio Aktion „Alte Mobiltelefone sind Gold wert“

Jeder kennt es: In einer Schublade, im Schrank oder Keller liegen ausrangierte Handys. Mehr als 100 Millionen Mobiltelefone sind es allein in Deutschland. In diesen Handys schlummert ein Goldschatz aus wertvollen Mineralien wie Gold oder Coltan. Das Katholische Hilfswerk Missio ruft daher zur Sammelaktion „Woche der Gold-Handys“ vom 01. bis 07. September auf. Wer sein Mobiltelefon spendet, hilft doppelt. Erstens recycelt das Handy-Rücknahmesystem Mobile-Box die in den Althandys enthaltenen Rohstoffe fachgerecht. Zweitens kommt für jedes Handy bis zu einem Euro der Aktion Schutzengel von Missio zugute. Mit diesem Geld werden in der Demokratischen Republik Kongo Überlebende des Bürgerkrieges unterstützt.  Eine Ursache des blutigen Konflikts sind wertwolle Mineralien wie Gold und Coltan, die die Rebellen illegal außer Landes bringen, um ihren Krieg zu finanzieren. Missio fördert in der DR Kongo den Aufbau von Trauma-Zentren und engagiert sich mit der Aktion Schutzengel für Handys ohne Konfliktmineralien. Bei uns in der Gemeinde wird die Sammelstelle in der St. Lamberti Kirche sein.

Offener *MONTAGSTREFF* für alle interessierten Senioren

Terminvorschau:

Jahresrückblick am Montag, 27.11.2017 um 15.00 Uhr im Pfarrheim an der Walkenbrückenstraße.

Die Seniorengemeinschaft freut sich immer wieder über neue Gäste, auch die Männer sind ausdrücklich zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!

Hier das Programm 2. Halbjahr 2017!

 

 

"Ein Schatz der Kirche" - Mitmacher gesucht?!

Ehrenamt soll stärker vernetzt werden

Ein Tag des Ehrenamts soll es werden. Und mehr noch: Konkrete Ziele für die ehrenamtliche Arbeit in der Pfarrei St. Lamberti sollen ins Auge gefasst werden. Am Samstag, 25. November 2017 von 9.30 bis 15.00 Uhr wird es stattfinden. Margret Goß und Dorothee Backes als Ehrenamts-Koordinatorinnen hoffen, dass an diesem Tag möglichst viele Engagierte aus den verschiedenen Gruppen, Vereinen und Verbänden ins Pfarrheim St. Lamberti kommen. Die Einladungen werden in den kommenden Wochen verschickt. Gemeinsam mit den Hauptamtlichen Ruth Fehlker, Walbert Nienhaus und Tim Schlotmann haben die beiden Koordinatorinnen an einem Fortbildungs-Programm des Bistums Münster teilgenommen. Inhaltliche Grundlage des Kurses waren die Maßgaben des Pastoralplans im Bistum Münster, der bereits 2011 verabschiedet wurde und seither in den Gemeinden besprochen und umgesetzt wird: 
„Ein Schatz der Kirche sind die Menschen mit ihren unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten. Es gilt diese Charismen zu entdecken, wert zu schätzen und ihnen vertrauensvoll Räume zu eröffnen. Achtung und Wertschätzung der Anderen können den Blick öffnen für besondere Gaben des Heiligen Geistes und für brachliegende Möglichkeiten, am Aufbau der Gemeinden mitzuwirken, Wege zur Einheit der Christinnen und Christen zu gehen und im Vertrauen auf die Gegenwart Gott es in allen Menschen den Dialog mit allen Religionen zu pflegen.“
Geht es nach Margret Goß und Dorothee Backes, müsste in einer Pfarrei der Teilhabe noch größere Offenheit herrschen für die – womöglich im Alltag unentdeckten – Fähigkeiten und Talente der Menschen, die in ihr wohnen und leben. „Wir haben in unserer Gemeinde sehr viele Menschen, die sich einbringen. Die Ziele der Menschen zu erfassen und zu schauen, welche Erwartungen an die Pfarrei möglicherweise bestehen, das ist momentan unser Auftrag“, erklärt Dorothee Backes. Mehr als bislang sollen Charismen entdeckt werden, die dann nutzbar gemacht werden können: Von einer Aufgabenorientierung führt der Weg hin zu einer Gabenorientierung. Ohne eine gründliche Bestandsaufnahme und einen intensivierten Kontakt zu den Verantwortlichen in den Gruppen geht es nicht. Neben dem Kennenlernen der einzelnen Organisationen und ihrer Aufgabenfelder sollen im November Konzepte für die Zukunft miteinander besprochen werden.

Weitere Informationen zum Ehrenamt in unserer Gemeinde finden sie hier.

 

 

„Singen macht glücklich“

Kinder, die Freude am gemeinsamen Singen haben, dürfen sich gerne dem Kinder- und Jugendchor „Lamberteenies“ anschließen. Geprobt wird immer am Freitag in der Zeit von 15.30 – 16.30 Uhr im Pfarrheim St. Lamberti. Unter der Leitung von Kathrin Borda stehen Haltungs- Atem-, Stimmbildungs- und Rhythmusübungen auf dem Programm und natürlich das Erarbeiten eines Jahres- und Kirchenjahreszeiten gemäßen Repertoires. Neben den Lamberteenies wird auch der Sandwichchor (Proben Dienstag, 14-tägig im Pfarrheim St. Lamberti) und der Maria Frieden Chor (Proben Mittwoch, 20.00 Uhr im Begegnungszentrum Maria Frieden) von Kathrin Borda geleitet. Auch diese beiden Chöre freuen sich jederzeit über Verstärkung durch neue Sängerinnen und Sänger! Herzlich willkommen!

Kontakt: Kathrin Borda, Tel. 015773693923 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!