Publikandum der Gemeinde St. Lamberti

Frauen im Dialog

Zum Nachhören bitte den orangen Kreis anklicken:

Weiter lesen

Kreuzgebet am Freitag - 77 Jahre Frieden in Europa reichen uns nicht!

Die Krise in der Ukraine, die wachsenden Konflikte in der EU machen es deutlich: Frieden ist nicht selbstverständlich. Als einzelne Menschen können wir konkret wenig tun. Aber etwas können wir: nicht vergessen, wie kostbar Frieden ist -  und wir können beten, singen und hoffen. Das wollen wir tun! Ab dem 25.02.  nehmen wir unsere Sehnsucht nach Frieden mit in das Gebet am Kreuz. Es findet freitags um 12:00h in der St. Jakobi Kirche statt. Das Gebet nimmt alle Fürbitten, die uns erreichen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit zum Kreuz. Wer möchte, kann das Gebet auch am Bildschirm mitfeiern: es wird live gestreamt und ist bis sonntagsmorgens auf unserer Homepage abrufbar: St. Lamberti Gemeinde Coesfeld - Videoübertragungen aus St.Lamberti (lamberti-coe.de)

Wir beten für den Frieden

Gott, wir machen uns Sorgen um den Frieden in Europa und in der Welt. 
Für uns schien er so lange selbstverständlich und jetzt ist er gefährdet.

Wir bitten dich:
Sei nahe den Menschen in der Ukraine, die unmittelbar bedroht sind.
Sei nahe allen, die die großen Entscheidungen in der Hand haben.
Sei nahe allen, denen Wut, Trauer und Verletzung den Blick verstellen.
Sei nahe allen, die nur noch Gewalt als Lösung sehen.
Sei nahe uns allen.

Gott, mit dir träumen wir von einer Welt, in der wir miteinander gut leben.
Mit dir wollen wir an diesem Traum bauen, damit endlich Frieden wird.

Amen.

Was denkst Du?!

Viele Statements haben uns erreicht: In der Kirche, über den Broadcast, Instagram und Whatsapp. Dafür danken wir herzlich! Wir freuen uns, dass wir hier in Coesfeld eine lebendige Auseinandersetzung mit der Kirche erleben und selbst lebendige Kirche sein können. Die Statements werden nun noch gelayoutet und dann veröffentlicht. Herzliche Grüße!

Buchveröffentlichung "Im Leben zuhause"

Im März 2020 hat sich unser Leben ganz schön verändert. Damals saßen wir zuhause: Lockdown, Kontaktreduzierung, Abstandsgebot. Und dann diese Ungewissheit! Im Seelsorgeteam haben wir uns gefragt: Wie funktioniert jetzt eigentlich Gemeinde? Wie bleiben wir in Kontakt? Und was heißt das für unseren Glauben?

Weiter lesen

Pilgerweg durch die Coesfelder Heide

Frauen aus örtlichen kfd-Ortsgruppen haben einen meditativen Weg direkt vor der Haustür erarbeitet, welcher auf bekannten und unbekannten Wegen und Pättkes durch die Coesfelder Heide führt. Auf dem 6,9 km langen Rundweg laden einzelne Stationen, wie unter anderem der Steveder Kreuzweg, der Heidesee, ein verwunschener Rastplatz und ein Hochsitz, zum Verweilen ein. Sowohl die Haltepunkte inmitten der Natur als auch die Gebete und Impulse sind in einem bebilderten Begleitheft zu finden, das in den Kirchen der jeweiligen Gemeinden zum Mitnehmen ausliegt. Das Heft trägt den Titel „Lasst uns miteinander gehen, Frauen auf dem Wege, Schritt für Schritt…Leben aus der Hoffnung“.

Weiter lesen